Bild des Monats

Biene an NachtkerzeMorgens und abends kommen die Bienen jetzt manchmal mit langen Polenfasern an den Hinterbeinen zurück zu ihrem Stock. Diese stammen von den Blüten der Nachtkerze (Oenothera biennis), deren Pollen die Bienen nicht zu den üblichen Klümpchen verkleben können. Die Nachtkerze öffnet ihre gelben Blüten am Abend und schließt sie am Morgen wieder und ist deshalb vor allem für nachtaktive Insekten interessant. Obwohl sie nur wenig Nektar liefert, ist sie jetzt nach der Lindenblüte auch bei Honigbienen beliebt. Nach der Lindenblüte gibt es in Berlin keine große Tracht mehr für die Honigbienen. Sie müssen sich jetzt mit der sogenannten Läppertracht aus Blüten in Gärten, Parks und am Straßenrand begnügen, um ihren Wintervorrat aufzubessern und Pollen für die Aufzucht der Brut zu sammeln. Unter "Bienenweide" können Sie noch mehr über nützliche Pflanzen für Insekten erfahren..
(Foto: Frank Soukup)